###HEAD-1###
###HEAD-2###
###HEAD-3###

Werbung

Gümmenen

Die bestplatzierten Schützen und Schützinnen: (v. l.) Vincenzo Gambino, Pistole, Veteran; Anina Stalder, Pistole, Juniorin und beste Dame; Florian Leuenberger, Pistole, Schützenkönig; Martin Trüssel, Gewehr, Schützenkönig und bester Veteran; Simon Rössler, Pistole, Jugendlicher; Nicole Riedo, Gewehr, Jugendliche; Eveline Burri, Gewehr, Damen
Martin Trüssel ist der neue Schützenkönig

Gümmenen | Unter sehr guten Wetterbedingungen fand am Wochenende das Feldschiessen in Gümmenen statt. Schützenkönig und gleichzeitig Bester in der Kategorie Veteranen wurde Martin Trüssel aus Murten. Bei den Pistolenschützen wurde Florian Leuenberger, ebenfalls aus Murten, zum Schützenkönig gekürt.

Der Wettergott meinte es gut mit den Schützen aus dem Seebezirk und dem Laupenamt. Während den drei Tagen des Feldschiessens herrschten auf dem Fest- und Schiessgelände in Gümmenen ideale Bedingungen zum Schiessen, zum anschliessenden Zusammensein und um die Kameradschaft zu pflegen. Demnach sichtlich erfreut zeigte sich dann auch OK-Präsident Paul Krähenbühl am Sonntagnachmittag nach den Wettkämpfen. «Es war traumhaft. Besser kann man es fast nicht machen. Ein wunderbares Fest mit guten Schützen.» Das Wetter hat sicher dazu beigetragen, aber auch die Zahlen sprechen für das Feldschiessen in Gümmenen. Im Vergleich zum letztjährigen Feldschiessen nahmen 183 Schützen mehr an den Wettkämpfen teil. Im Gesamten schossen 1521 Schützen das diesjährige Programm. Schützenkönig im 300-Meter-Schiessen wurde Martin Trüssel für den Schützenklub Galmiz. Nach dem regulären Programm waren fünf Schützen mit 70 Punkten an der Spitze der Rangliste. Im Ausstich konnte sich dann Martin Trüssel mit 47 Punkten durchsetzen und gewann das Final mit sehr guten fünf Punkten Vorsprung. rmc

Lesen Sie weiter in der Ausgabe des «Der Murtenbieter» vom 13. Juni 2017.