###HEAD-1###
###HEAD-2###
###HEAD-3###

Werbung

Jeuss

Spiel, Spass und später mystische Vollmondgeschichten prägten den Anlass «Vollmond mit Galmelinchen» des Dorfvereins Jeuss.
Mondgeschichten und Tanz im Galmwald

Jeuss | Der Dorfverein Jeuss organisierte unter dem Motto «Vollmond mit Galmelinchen» einen rundum gelungenen Anlass im Galmwald. Nachdem die Teilnehmer bei Speis und Trank und einem Tänzchen im Wald die Seele baumeln lassen konnten, folgte mit zunehmender Dämmerung der mystisch angehauchte Teil. Die Geschichtenerzählerin Nicole Chuard trug vier Vollmondgeschichten aus nah und fern vor. Einen Ausklang fand der Abend mit einem Schlummertrunk und dem Bestaunen der herrlichen Vollmondnacht im Wald.

Es ist mucksmäuschenstill und nur das Knistern des Lagerfeuers erweckt den Eindruck, als gäbe es überhaupt noch Leben im Wald. Allmählich breitet sich die Nacht mit ihrer beruhigenden Dunkelheit über der  Waldlichtung aus und nimmt mit ihrer Stille den Platz nach und nach in ihren Besitz. Nur das Aufzüngeln der Flammen durchbricht von Zeit zu Zeit die Stille. Ansonsten ist kein Laut zu hören, ausser der Stimme der Geschichtenerzählerin. Gebannt hängt das Häufchen Vollmondbegeisterter an den Lippen von Nicole Chuard, um ja kein Wort zu verpassen. rmc

Lesen Sie weiter in der Ausgabe des «Der Murtenbieter» vom 13. Juni 2017.