###HEAD-1###
###HEAD-2###
###HEAD-3###

Werbung

Avenches

Am letzten Freitag wurden auf dem Gelände des Schweizer Nationalgestüts in Avenches die Jungstörche mit Ringen versehen.
Jungstörche in Avenches wurden beringt

Avenches | Auf den Dächern des Schweizer Nationalgestüts in Avenches übersommern zurzeit 29 Storchen­paare. Deren Nachwuchs wurde am letzten Freitag mit Ringen versehen, vorab zur Nachverfolgung der Flugbahnen.

«In diesem Jahr haben wir 45 Jung­störche gezählt, welche wir nun beringen werden», erklärte Robert Schoop, der Bereichsleiter West der Gesellschaft Storch Schweiz, am letzten Freitag auf dem Gelände des Schweizer Nationalgestüts in Avenches. Durch die Kälte gegen Ende April seien einige Jungtiere gestorben, so dass es in diesem Jahr zu einer Zweitbrut gekommen sei, erläuterte er. Einige wenige Tiere seien deshalb erst drei Wochen alt und noch zu klein, um beringt zu werden. Die übrigen Tiere seien aber gross genug und würden jetzt beringt. Die Wetterbedingungen seien ideal an diesem Tag, erklärt Schoop mit einem Blick gegen den Himmel. rmc

Lesen Sie weiter in der Ausgabe des «Der Murtenbieter» vom 16. Juni 2017.