###HEAD-1###
###HEAD-2###
###HEAD-3###

Werbung

Muntelier

Die Delegierten des Abwasserverbandes Seeland Süd stimmten mit überwältigender Mehrheit zugunsten der Finanzierung der neuen Anlage über den Verband.
Der Solidaritätsgedanke stand im Vordergrund

Muntelier | Die Delegierten des Abwasserverbandes Seeland Süd beschlossen diese Woche, die Finanzierung der neuen Anlage über den Verband, und nicht über die einzelnen Gemeinden zu tätigen. Somit wurde dem Vorstoss der Gemeinden Kerzers und Courgevaux Folge geleistet.
Am Dienstag fand die ausserordentliche Delegiertenversammlung des Abwasserverbandes Seeland Süd statt, welche als Haupttraktandum die Finanzierung der neuen Anlage der ARA Seeland Süd hatte. Diese Versammlung wurde einberufen, nachdem die Gemeinden Kerzers und Courgevaux an der Delegiertenversammlung vom letzten Dezember angeregt hatten, neben der Finanzierungsform über die einzelnen Gemeinden auch alternative Varianten zu prüfen.

Lesen Sie weiter in der Ausgabe des «Der Murtenbieter» vom 1. September 2017.