###HEAD-1###
###HEAD-2###
###HEAD-3###

Werbung

Lugnorre

Die beschaulichen Hügel und Wiesen des Mont Vully wurden zwei Tage lang von den Motocross-Fahrern in Beschlag genommen.
Waghalsige Sprünge auf alten Maschinen

Lugnorre | Am Wochenende fanden in Lugnorre die Freiburger Meister­schaft im Motocross sowie ein Oldtimer-Motocross-Rennen statt. Mit 280 Besuchern lag der Zuschauerandrang trotz perfektem Rennkampfwetter etwas unter den Erwartungen.
«Ich bin sehr zufrieden mit dem Motocross-Wochenende hier in Lugnorre. Das Wetter spielte mit und es gab keine nennenswerten Zwischenfälle. Da es noch ein weiteres Motocross-Rennen in der Deutschschweiz hatte, kamen dieses Jahr etwas weniger Zuschauer an den Event in Lugnorre», so fasste Pierre Colliard, Präsident des Team Motocross Vully, die beiden Tage zusammen. Am Samstag fand die Freiburger Meisterschaft im Motocross statt. In sieben verschiedenen Kategorien massen sich Fahrerinnen und Fahrer aus dem Kanton Freiburg. Es gab vier Kategorien für männliche Wettkampffahrer sowie eine Kategorie für Frauen und zwei für Kinder. Sieger bei der stärksten Kategorie, den Lizenzierten FMS, wurde Alain Schafer aus Freiburg. Wie Colliard erwähnte, war das Wetter besonders am Samstagmorgen schlecht für die Zuschauer, aber ideal für die Fahrer. rmc