026 347 30 00 abo@murtenbieter.ch

Stein für Stein präzise eingesetzt: Die Wasserschalen beidseits der Deutschen Kirchgasse erhalten eine identische Optik.

 

Murten | Seit Anfang März wird in der Deutschen Kirch­gasse in Murten wieder der Original-Pflästerbelag eingesetzt. Die Fachleute benötigen dazu einen Grossteil der Quarz­sandsteine, die wegen umfassender Sanierungsarbeiten an Werk- und Wasserleitungen sowie dem Verlegen von neuen Leitungen fürs Fernwärmenetz entfernt worden sind. Sobald die Pflästerung bis zur Schaalgasse vorgerückt ist, kann auch der definitive Deckbelag eingesetzt werden. Die Bauarbeiten werden noch bis ins Jahr 2019 dauern. mkc

Lesen Sie weiter im «Murtenbieter» vom 10. April 2018.