026 347 30 00 abo@murtenbieter.ch

Die Long-Vernez-Strasse soll im Zuge der Ortsplanungsrevision zur Tempo-30-Zone werden.

Murten | Alle Kreditbegehren der Gemeinde fanden im Generalrat ihre Zustimmung. Einzig die geplanten Verkehrsmassnahmen im Zuge der Ortsplanungsrevision und ein Nachtragskredit für das Murtner Schwimmbad sorgten für Diskussionen.

Der Murtner Generalrat genehmigte am Mittwoch zwölf Kreditbegehren der Gemeinde. Für Diskussionen sorgte zum einen der Kredit über insgesamt 250 000 Franken für die Umsetzung der geplanten Verkehrsmassnahmen im Rahmen der Ortsplanungsrevision (OPR). Für verschiedene Quartiere und Ortsteile hat die Gemeinde ein Konzept zur Einführung einer Tempo-30-Zone ausgearbeitet. Geplant sind fünf solcher Zonen: Long Vernez, Gerbeweg-Louis-d’Affry-Weg-Weide­weg, Merlachfeld, Grubenweg-Pra Pury-Scheuernstrasse und Altavilla. Der Rat stimmte einem Ordnungsantrag von Urs Kramer (FDP) zu, der forderte, über die sechs Posten des Kreditantrags, inklusive einer Reserve, einzeln abzustimmen.

Lesen Sie weiter im «Murtenbieter» vom 14. Dezember
2018.