026 347 30 00 abo@murtenbieter.ch

Das Kerzenziehen in Liebistorf ist beliebt und hat beinahe den Charakter eines Dorffests.

Liebistorf | Rot, grün, blau, oder wie ein Regenbogen in allen Farben des Spektrums gestreift: Selbst gezogene Kerzen gehören in der Schweiz seit Jahrzehnten zu den traditionellen Geschenken für Verwandte, die Gotte oder den Götti. In Liebistorf ist der Anlass zum Kerzenziehen besonders beliebt und hat beinahe Dorffestcharakter. Das gute Gelingen ist Teamwork: Zahlreiche Lehrpersonen und Freiwillige helfen jedes Jahr mit viel Herzblut mit. Heuer fand die Veranstaltung schon zum 40. Mal im Schulhaus statt. Ins Leben gerufen hatte den Anlass der ehemalige Lehrer Hugo Vonlanthen im Jahr 1979. Er erinnert sich zurück an die Entstehung der Tradition. ea

Lesen Sie weiter im «Murtenbieter» vom 11. Dezember 2018.