026 347 30 00 abo@murtenbieter.ch
Bummeln, staunen und sich immer wieder kulinarisch verwöhnen lassen: Der Murtner Weihnachtsmarkt hats am Wochenende möglich gemacht.


Murten | Dem Erfolgsrezept des Murtner Weihnachtsmarktes können selbst Wind und Regen nichts anhaben. Tausende von Besuchern liessen sich am Wochenende vom Zauber der Vorweihnachtszeit berieseln.

Das Rezept ist so simpel wie attraktiv: Man nehme möglichst viel Kunsthandwerk, eine historische Altstadt, schön dekorierte Häuschen und ein ansprechendes Unterhaltungsprogramm. Gewürzt mit einer Portion Schneeflocken ergibt das einen Weihnachtsmarkt, der Organisatoren und Besucher gleichermassen erfreut. Anstelle der weissen Pracht ist heuer jedoch eine Handvoll Regen und Wind in die Rezeptur gelangt. So pilgerten laut Christian Pauli, Präsident des Organisationskomitees, am Freitagabend weniger Leute als gewohnt ins Städtchen. Über die drei Tage gesehen fiel die Bilanz der 27. Ausgabe des Murtner Weihnachtsmarktes trotzdem gut aus. «Hätte sich das Wetter an die Vorhersage gehalten, wären wir wohl drei Tage im Regen gestanden», meinte Pauli mit einem Lächeln und ergänzte, «zum Glück können wir immer auf ein sehr treues Publikum zählen.» mkc

Lesen Sie weiter im «Murtenbieter» vom 17. Dezember 2019.