026 347 30 00 abo@murtenbieter.ch

Protagonist Goffredo Frei (l.) und sein Sohn, der Filmemacher Gregor Frei, besuchten das Le Cinéma.

Murten  | Einen begleiteten Freitod mit 70 zu beabsichtigen, und dies ohne nachweislich krank zu sein: Darf man das? Mit diesem Tabuthema beschäftigten sich die Murtner Kinobesucher am Donnerstag an einem Special Event. Genau das ist nämlich das Thema des Dokumentarfilms «Das Leben vor dem Tod» von Gregor Frei. Der Regisseur war im Kino Murten zusammen mit seinem Vater, Darsteller Goffredo Frei, zu Gast. Dieser hatte sich mit seinem sterbewilligen Nachbarn Armin Gloor lange um diese Frage gestritten. ea

Lesen Sie weiter im «Murtenbieter» vom 18. Dezember 2018.