026 347 30 00 abo@murtenbieter.ch

Die Gründungsversammlung wählte Christian Wanner zum Vorstandspräsidenten.

Murten | Der neu gegründete Verein Zukunft Drei-Seen-Land will eine koordinierte Weiterentwicklung der Kulturlandschaft zwischen La Sarraz und Aarwangen erreichen. Dazu gehören die Bereiche Landwirtschaft, Ökologie und Ökonomie.

Der Präsident des Gründungskomitees, Markus Ith, wollte die Gründung des Vereins Zukunft Drei-Seen-Land am Freitag als Startschuss verstanden wissen. «Es sind noch nicht alle Details definitiv, aber es ist uns nun möglich, Mitglieder im Verein aufzunehmen», erklärte er vor dem Publikum im gut besetzten Saal des Hotels Murten. Viel Vorarbeit sei bereits geleistet worden. «Aber wir stehen erst am Anfang», mahnte er. Die Vereinsgründung vom Freitag folgte auf eine im vergangenen November vom Patronatskomitee Landsgemeinde Drei-Seen-Land organisierte Veranstaltung. Damals hatten sich über 360 Vertreterinnen und Vertreter verschiedenster Interessengruppen aus fünf Kantonen vertieft mit den Herausforderungen der Region auseinandergesetzt, die als «Gemüsegarten der Schweiz» gilt und vom waadtländischen La Sarraz bis ins bernische Aarwangen reicht. fko

Lesen Sie weiter im «Murtenbieter» vom 9. April 2019.